Willkommen in Wuppertal - Welcome in Wuppertal
Beste Auflösung für diese Seiten: 1024 x 768 Pixel - Best Resolution : 1024 x 768 Pixel

   Die Schwebebahn fährt.
The suspension railway is in service.

 

Ab sofort finden sie auf der Startseite größere Fotos. Diese bleiben für 12 Monate auf der Startseite.
Rückblick 2014 -- Rückblick 2015 --- Rückblick 2016

 

Seit dem 19.05.2017 gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung für die Neuen. In den Kurven darf man nur noch 45 km/h fahren. Wie heute (05.06.2017)  offiziell bekannt gegeben wurde, hatte einer der neuen Wagen (14-10) einen kleinen "Unfall". Dabei  gab es nach Angaben der Stadtwerke am 18.05.2017 gegen 17.11 Uhr eine leichte Berührung eines neuen Fahrzeugs mit dem Gerüst. Der Vorfall ereignete sich in einer Kurve zwischen den Pfeilern 166 und 167. Ein ein kleiner Bremszylinderdeckel brach dadurch ab und landete auf dem Dach. Die Schrauben wurden später auf dem Gerüst gefunden. Eine Gefahr für die Fahrgäste habe nicht bestanden, so die WSW. In Folge dessen  wird der involvierte Wagen in seine Einzelteile zerlegt und jedes einzelne Teil neu vermessen. Die beiden zuletzt angelieferten Gtw 14-12 und 14-13 sind deshalb für den Personenverkehr noch nicht zugelassen worden. Auch eine Ausmusterung weiterer alter Wagen wurde zuzrückgestellt.
 

Bei schönstem Sonnenschein war ich einmal mehr unterwegs um die Schwebebahnen zu fotografieren. Die jetzige Mischung aus alten und neuen Fahrzeugen wird sich so schnell nicht wieder ergeben.
Bis zum Jahresende sind die alten Fahrzeuge ausgemustert sein.
Heute war Gtw 72-24 als Sonderwagen im Einsatz. Hier an der Adlerbrücke.

Der nächste bitte! - Gtw 72-18. Er ist nun von der Ausmusterung bedroht.

Eigentlich wäre Gtw 72-07 an der Reihe gewesen. Doch wurde die Aufstellung an der Utopia Stadt in Wuppertal Mirke zurückgestellt. Heute war er das erste Mal seit 12 Jahren ohne Werbung unterwegs.

Gtw 72-7 uind Gtw 14-01 begegnen sich an der Adlerbrücke.

Heute waren viele Sonderzüge im Einsatz- Hier noch einmal Gtw 72-24 während der Rückfahrt nach Vohwinkel. Er wurde kurz vor der Adlerbrücke abgelichtet.

Und da Gtw 72-7 auch nicht mehr lange am Gerüst schwebt, wurde er mehrfach fotografiert. - Schafbrücke.

Aus dem Engelsgarten konnte man den Gtw 72-26 im Dschungel fotografieren. - Adlerbrücke.

Die heutige Vielfalt an Sonderzügen ist mit Gtw 72-28 als Fahrschule ebenfalls belegt. - Höhe Opernhaus.

Gtw 72-17 und Gtw 14-06 begegnen sich an der Schafbrücke. Gtw 72-17 spielt heute noch eine Sonderrolle. Er wr der Verursacher für eine etwa 40-minütige Betriebsstörung. Doch davon später mehr.

Gtw 14-02 war als Werkstatt, oder Dienstwagen auf der Strecke zu sehen.

Nach dem Besuch der Ausstellung im historischen Zentrum, begab ich mich nach Vohwinkel. Dort zeigten sich drei Generationen von Fahrzeugen in der Ausfahrt. Gtw 72-24 von seiner Sonderfahrt war wieder in die Wagenhalle eingefahren. Der zweite Sonderzug an diesem Morgen war der Kaiserwagen. Auch er war von seiner Runde zurück gekehrt. Gtw 14-13 ist der allerneuste Wagen, der in Wuppertal am Gerüst hängt. Er wie auch Gtw 14-12 waren noch nicht im Liniendienst anzutreffen.

 Gtw 72-7 noch einmal erlegt. - Nun gut - Pause - Eisessen. Und dann wollte ich nach Hause. Allerdings hatte die Schwebebahn etwas dagegen. Eine Betriebsstörung verhinderte das Entrinnen aus Vohwinkel.

Wilfried Bode, er mit auf dieser Fototour war, konnten den Kaiserwagen mit Dtw72-27kurz vor Bruch ablichten.

Nach etwa 40 bis 45 Minuten ging es weiter. Am Zoo noch einmal ausgestiegen. Ich hatte gehört, dass evtl. ein Drückzug unterwegs nach Vohwinkel sei. Tatsächlich kam nach langer Pause dieser Drückzug. Gtw 72-17 hatte wohl an der Werther Brücke einen Totalausfall sämtlicher Elektrik und konnte nur mit einem anderen Zug nach Vohwinkel gedrückt werden. Er wurde von Gtw 72-26 gedrückt. Bei dem schadhaften Zug warten die Türen eine bis drei in unterschiedlicher Art und Weise geöffnet. Was man hier auf dem Foto leider nicht erkennen kann, ist die Weitergabe der Signalstellung mittels Fahne vom Fahrer im defekten Zug. Es gibt drei Fahnen in rot, grün und gelb. So werden die Signalbilder an den zweiten Fahrer übermittelt.

Wilfried Bode fotografierte den Drückzug von der anderen Seite.

Hier kann man die grüne Signalflagge im Fahrerstand besser erkenne..


Endlich wieder zu Hause, wartete ich den Sonderzug 80, also den Kaiserwagen ab. Er ist allerdings mit der Jahreszahl im Zugnummernkasten ausgeschildert. - Einfahrt Völklinger Str.


Zum Schluss noch ein Foto von Gtw 72-9 an der Völklinger Str. Leider etwas im Gegenlicht.
 

Gtw 72-7 wird noch einmal etwas aufgehübscht, bevor er abgehängt wird und
vermutlich in der Utopiastadt an der Mirke aufgestellt wird.
 

Andreas Bald fotografierte die beiden neuesten Schwebebahnwagen der Baureihe 14.
Links steht 14-12 und rechts 14-13.

Vorne der 14-12 und hinten der 14-13.

Mit 14-12 bekommen die Fahrzeuge auch eine andere Farboptik. Sie sind nun in gelb gehalten.

Der Wagenboden ist auch gelb. Ob das eine gute Entscheidung war, ist mittlerweile fraglich. Die Wagen mit den grünen Böden sehen ekelhaft aus. Regenwasser, Säfte, Bier und Essenreste lassen die Wagenböden schnell verdrecken. Das war sicherlich bei den Wagen der Baureihe 72 genauso siffig, nur sah man es nicht direkt.
 

Und schon ist der nächste Kandidat für die Ausmusterung vorgesehen. Schwebebahn Gtw 7,
wurde heute von der Reklame befreit. (Die Ausmusterung verzögert sich doch noch etwas.)

Er warb zuvor für Kälte Kaut.

Schwebebahn Gtw 72-7 am letzten Tag mit seiner alten Reklame über der Kaiserstr..
 

Schwebebahn Gtw 6 der Baureihe 72 auf seiner wohl letzten Rangierfahrt in der Wagenhalle Vohwinkel.
Weitere Bilder der Aktion folgen noch im Laufe des kommenden Wochenendes.

Am 11.05.2017 wurde er auf Tieflader der Firma Hagedorn nach Gütersloh gefahren.
Dort soll er im Rahmen eines Bauprojektes als Baubüro eingerichtet werden.

Wenn das Projekt in Gütersloh am ehemaligen Güterbahnhof fertig gestellt ist, kommt der Schwebebahnwagen dieder weg und soll anderweitig eingesetzt werden

Das A-Teil verlässt die Werkstatt in Vohwinkel.

Man musste die Wagen noch einmal umrangieren.

Für die Nachfolger der Baureihe 14 muss in der Wagenhalle Platz geschaffen werden.

Bevor man jedoch die Autobahn erreichte, hatten die Fahrer die Grotenbecker Str. verpasst. Die beiden Tieflader mit den A und B - Teilen mussten auf der Kaiserstr. wenden. Dabei konnte Holger Sidamgrotzki noch ein Foto mit dem noch aktiven Schwebebahnwagen Gtw 72-20 machen.

Doch dann ging es nach Gütersloh.

Auf dem ehemaligen Güterbahnhof angekommen konnte man noch dieses Foto schießen.

Das C - Teil wurde erst einmal zwischenelagert.

Dann lud man die beiden Wagenkästen ab.

Auf dem vorbereiteten Stützen wurde die Bahn dann wieder aufgebaut.

Am späten Abend sah das dann schon wieder fast komplett aus,.

So verließen wir Gütersloh. Man zog in Erwägung, dass der Wagen mit Graffiti besprüht werden sollte. Die Fenster sollten frei bleiben. Damit wollte man illegale Sprühaktionen unterbinden. Es dauerte jedoch nur einen Tag, dann hatten die Schmierfinken den Wagen schon angesprüht und versaut. Weitere Bilder von der Verladeaktion folgen noch im Laufe des Wochenendes.
 

Und schon wieder wurde ein neuer Schwebebahnwagen mit Werbung beklebt.
Gtw 14-07 wirbt seit heute für den Schwebebebahnlauf am 2. Juli 2017

Wilfried Bode stellte mir diese Fotos freundlicherweise zur Verfügungö.
 

Gtw 9 ist wieder ohne Reklame unterwegs. Er hatte die Reklame für Vorwerk getragen.

So sah er vorher aus.
 

Seit Mittwoch (26.04.2017) ist endlich auch Gtw 14-10 im Liniendienst unterwegs.
Er hat übrigens die Werbung übernommen, die auf dem alten Gtw 72-14 geklebt wurde.
Der allerdings wurde heute zum CVJM auf der Bundeshöhe verladen.

Am 27.04.2017 wurde mit Schwebebahn Gtw 14 ein weiterer Wagen der Baureihe aus der Wagenhalle Vohwinkel verbannt. Die CVJM Bildungsstätte auf der Bundeshöhe in Wuppertal hatten den Wagen bei einem Wettbewerb der Wuppertaler Stadtwerke gewonnen. Es ist der zweite Wagen, wo die Werbung erhalten blieb. Die Firma sponsert das Aufstellen und den Umbau zum Schwebebistro. Weitere Bilder sind auf dieser Sonderseite zu sehen.
Es jetzt zwei kleine  Videos zu von der Aktion:  Teil 1 - Teil 2

 

 

 

 

 

 

 

 

Am späten Nachmittag war der Wagen wieder zusammengefügt
und präsentierte sich an seinem jetzigen Aufstellungsort.
Weitere Bilder sind auf dieser Sonderseite zu sehen.
 

Der Schwebebahn Gtw 14-05 wurde gestern mit einer neuen Werbung für die Bundeswehr beklebt.
Leider wieder über die Fenster. - Hier an der Bundesallee, Höhe Wunderbau.

Schwebebahn Gtw 14-08 mit seiner neuen Werbung (seit dem 07.04.2017) für den Johanniter Hausnotruf.
Auch hier wurden die Fenster wieder zugekleistert. - Hier an der Bundesallee, Höhe Wunderbau.
 

Schwebebahn Gtw 14-11 ist seit gestern im Linienbetrieb anzutreffen.
Sein Vorgänger Gtw 14-10 ist noch nicht im Linienbetrieb gesehen worden.
Vor der Haltestelle Pestalozzistr.

Gtw 14-11 an der Pestalozzistr,. in Richtung Vohwinkel.

Gtw 14-11 an der Völklingerstr.

Und noch einmal am Alten Markt. Je nach dem wie das Licht auf die Neuen fällt,
wirken sie mal hellblau, mal etwas dunkler.

Gtw 72-25 bei der Anfahrt auf die Station Pestalozzistr.

Der Schienenersatzverkehr für die DB, welche Wuppertal von der Eisenbahn gekappt hat.
Haltestelle Berliner Str..

Kurze Pause für die Fahrerin dieses Busses am Berliner Platz.
Der Wagen war als Schienenersatzverkehr unterwegs.

Die Stadtwerke setzten in den Nachmittagsstunden drei Verstärkerzüge ein.
Hier Gtw 7, als Zug 32 am Alten Markt.

Gtw 26, Verstärkerzug 31 und Gtw 27 als Zug 7 an der Pesgtalozzistr.
 

Schwebebahn Gtw 14-10 als Werkstattfahrt unterwegs an der Völklinger Str. Er war noch nicht im Liniendienst, hat aber bereits Werbung bekommen. Nachtrag, seit dem 25.04.2017 ist er auch im Liniendienst anzutreffen.

In Vohwinkel wurden Zielanzeigen getestet. So könnten dann im Sommer die Verstärkerzüge beschildert sein.

 

Hallo Wuppertal...
Der alte Gtw 14 ist mittlerweile ausgemustert und steht bereits in der Werkstatt unten. Er soll am 24.07.2017 zur CVJM Bildungsstätte an der Bundeshöhe geliefert und aufgestellt werden.
Hier gibt es ein Interview mit Gerd Halfmann vom CVJM Bundeshöhe. Link führt sie auf eine neue Seite.

Bis bald.... beim CVJM auf der Bundeshöhe.
 

Schwebebahn Gtw 72-14 und Schwebebahn Gtw 14-10 nebeneinander in der Wagenhalle Vohwinkel. Der neue Wagen hat die Werbung vom alten Wagen bekommen. Allerdings wurde der Wagen nur im Mittelteil beklebt.
 

Schwebebahn Gtw 14-04 an der Loher Brücke

Schwebebahn Gtw 14-06 in Oberbarmen, mit dem Heckinghauser Gaskessel im Hintergrund.
 

Die Schwebebahn setzte zusätzliche Züge zur Verstärkung ein.

Busse über Busse, aus Dinslaken, Aachen, Essen, Unna, Mettmann, Heinsberg, Bergisch Gladbach usw., usw. waren im Schienenersatzverkehr unterwegs. - Sonnborner Ufer Ecke Sonnborner Str. Für die Fahrgäste, die auf diesen Ersatzverkehr angewiesen waren, mussten lange Anfahrwege in Kauf nehmen. Unzureichende Informationen, Fahrer die sich verfuhren, oder Fahrgäste nach dem Weg fragen mussten. Ausgefallene Busse, Stau und Sperrungen auf der Autobahn waren auch nicht gerade hilfreich. Insgesamt gesehen ein sehr großes Ärgernis für Wuppertal.

Oberbarmen Ersatzhaltestelle Rauental.

Sonnborn / Zoo Stadion

Ob die Busse alle eine grüne Plakette hatten, wage ich zu bezweifeln.

Auch das passierte Hin und Wieder bei den Bussen des SEV. Hier steht ein defektes Fahrzeug am Zoo Stadion.
Ein Reparaturfahrzeug steht bereits dahinter.
 

Die Firma Schaeffler hat bekanntlich den alten Schwebebahn Gtw 11 bekommen und auf ihrem Betriebsgelände aufgestellt und komplett zusammen gebaut. Mittlerweile wurden zwei Treppen vor dem Fahrzeuge aufgestellt. Dieses Foto habe ich von einem nicht genannt werdenden Fotografen bekommen.

Auf dem Schwebebahnwagen Br 14-06 hat die Firma Werbung anbringen lassen. Leider wieder über das Fenster in der Mitte geklebt. Auch unter dem Fahrzeug befindet sich Werbung.

Der Wagen Br 14-06 wurde am 03.04.2017 damit beklebt,

Schwebebahn Gtw 9 wurde für die Osterferien wieder reaktiviert. Er stand lange Zeit in Oberbarmen abgestellt. Dann wurde nach Vohwinkel gefahren und hat nach Überprüfungen  Nach dieser (Abnahme)fahrt stand er halb vor der Wagenhalle in Vowhinkel. Hoffentlich kommt er so noch einmal in den Liniendienst. Dich Chancen stehen gut, da ab Freitag Nacht Wuppertal vom Eisenbahnverkehr abgeschnitten wurde. Innerstädtisch soll die Schwebebahn einen Teil des Ersatzverkehrs aufnehmen. Hoffentlich werden es keine Chaostage.
 

Am 25.03.2017 fand wieder die jährliche Wupperreinigung statt. An der Werther Brücke waren unter anderem die Pfadfinder der Freien Pfadfinderschaft Schwalben gründlich bei der Arbeit. Sie posierten vor allen drei Baureihen der Schwebebahn nach getaner Arbeit. Zuvor waren sie ans Ufer geklettert und säuberten den Bereich. Auch der Spielplatz wurde vom Unrat befreit. Der war allerdings am nächsten Tag schon wieder versaut.

Schwebebahn Gtw 14 schwebt an den Kindern und Jugendlichen vorbei.

Mit Schwebebahn Gtw 14-07 ist auch ein neuer Wagen auf den Chip gebannt.
 

Am 18.03.2017 stand der Wagen noch auf dem Abstellgleis in Oberbarmen und war lange Zeit abgestellt.

Am 30.03.2017 war er in Vohwinkel zu sehen. Ich denk, dass er hier gründlich untersucht wurde.
 

Schwebebahn Gtw Br 14-11 Br 14-10 sind wohl noch nicht im Linienbetrieb anzutreffen.
 
April, April - Auch diese Meldung war natürlich falsch.

Radio Wuppertal schickte seine Hörer auch in den April. Laut deren Meldung hätten sich Frauenrechtlerinnen erbost gemeldet, dass die neuen Schwebebahnfarben in babyblau Frauenfeindlich sei. Generationen von Frauen und Mädchen wären im Nachteil. Allen voran Alice Schwarzer. Sie forderten zum Ausgleich das die restlichen zu liefernden Bahnen in einem rosa Anstrich nach Wuppertal kommen sollen.
Sehen so bald die neuen Schwebebahnen aus? Das fordern Frauenrechtlerinnen im Sinne der Gleichberechtigung. ++++ April, April.
Vielen Dank an Radio Wuppertal für die Erlaubnis dieses Foto hier zu zeigen.
April, April - Diese Meldung war natürlich falsch.
Eilmeldung! - Neue Wagen aus dem Verkehr gezogen!.
Im Gegenteil am 01.04.2017 fuhren 9 neue Wagen Br 14-01 bis 14-09.
Die hier gezeigten Bilder sind vom 27.04.2014.
Die technische Aufsichtbehörde hat mit sofortiger Wirkung, also ab heute 01.04.2017 die Betriebserlaubnis für die neuen Fahrzeuge der Baureihe 14 aufgehoben. Grund dafür sind die andauernden Störungen, insbesondere sind die Türstörungen bei den Neuen das Hauptproblem. Das bedeutet, dass die Wuppertaler Stadtwerke erhebliche Probleme mit dem Aufrechthalten des Schwebebahnfahrplans haben. Die zur Zeit noch vorhandenen alten Fahrzeuge der Baureihe 72 reichen nicht mehr aus. Deshalb kommen in den Hauptverkehrsspitzen zusätzlich SchwebebahnExpress Busse parallel zum Einsatz. Auch der Kaiserwagen wird bei Ausfall eines weiteren Wagens in den Fahrgastdienst zurückkehren. Allerdings dürfen dort nur so viele Fahrgäste zusteigen, wie Sitzplätze vorhanden sind. Das gewährleisten insgesamt 4 zusätzliche Begleiter in Kaiserwagen. Die überwachen die Türen und achten darauf, dass nicht mehr Personen ein- und aussteigen, wie erlaubt. Alle bisher gebuchten Kaiserwagenfahrten sind davon ausgenommen.

Bus 0762 ist einer der Verstärkerbusse für die Schwebebahnmisere. Alter Markt. April, April

Hier erkennt man, dass es einen Parallelverkehr gibt. Bus 0574 und Schwebebahn Gtw 7.  April, April

Der Kaiserwagen war auch unterwegs. Allerdings war er nur zu einer Testfahrt unterwegs.  April, April

Und Bus 0574 am Sonnborner Ufer.  April, April

Die Neuen bleiben in den Wagenhallen. Hier stehen die beiden Wagen Br-14-11 und Br14-06 in der Wagenhalle Vohwinkel. Die WSW und Vossloh Kiepe müssen nun mit Hochdruck an der Beseitigung der Störungen arbeiten. Mal sehen, was nächste Woche passiert, wenn die Schwebebahn eigentlich als Ersatzverkehr für die Eisenbahn eingesetzt werden soll. - Gute Nacht Wuppertal, kann man da nur sagen.  April, April
 

Da ist es passiert, mit Br 14-08 wurde heute am 28.03.2017, erstmals ein neuer Wagen als Verstärkerzug für ein Heimspiel des WSV eingesetzt. Zumindest vor Spielbeginn. Im Laufe des Spieles wurden alle neuen Schwebebahn aus dem Verkehr gezogen und es kamen nur die alten Fahrzeuge der Br 72 zum Einsatz. Weil es zum Zeitpunkt des Spielendes nur einen 15 Minuten Takt gab wurden in Richtung Oberbarmen, ab der Stadion Zoo / Stadion 6 Verstärkerzüge zwischen die Linienwagen eingefügt. Zwei weitere wurden von Oberbarmen aus eingesetzt, die auf dem Rückweg noch einmal nach Oberbarmen fuhren. Die WSW stellten auch noch drei Gelenkbusse zu Verfügung. Einer fuhr bis Alter Markt, die beiden anderen bis Oberbarmen. Leider war das bei weitem nicht ausreichend. Weitere Bilder folgen noch. Das Foto verdanke ich Michael Berger, Vielen Dank dafür.

Während des Pokalspiels wurden die neuen Schwebebahnwagen aus dem Verkehr gezogen. Die alten Gtw mussten die Zuschauer nach Hause fahren. Verstärkungszug 31

Da es sehr dunkel war, sind die folgenden Fotos nicht wirklich schön. Gtw 6. Verstärkungszug 32

Gtw 14 als Verstärkungszug 33

Gtw 7, als Verstärkungszug 35.

Gtw 26 als Verstärkungszug 37.

Gtw 18 als Verstärkungszug 39.
 

Heute, (22.03.2017) gab es gegen 9.00 Uhr wieder eine Betriebsstörung bei der Schwebebahn. Dieses Mal war es eine "Stromstörung" an der Haltestelle Döppersberg, Dadurch fielen die Signale in der Station aus. Die Schwebebahn durfte aus Sicherheitsgründen nicht weiterfahren. Das Foto zeigt den Bus 1079 als SchwebebahnExpress zusammen mit dem Schwebahn Gtw 1 an der Haltestelle Bruch. Gegen 11.40h wurde der Betrieb wieder aufgenommen. Die Busse des SchwebebahnExpresses fuhren ihre Einsätze noch zu Ende.

In der Gegenrichtung ist der Bus 1081 noch als SchwebebahnExpress und Schwebebahn Gtw 24 ist ebenfalls mit Fahrgästen an Bord nach Vohwinkel unterwegs.

Zum Zeitpunkt der Aufnahmen war der Schwebebahnbetrieb gerade erst wieder aufgenommen worden. So kam es für kurze Zeit zu Parallelfahrten. Bus 1081 kurz vor der Halteselle Bruch.
 

An Gtw 14 - 01 wurde die Reklame geändert. Die WSW eigene Werbung mit der roten "1" wurde entfernt. Jetzt weißt eine rot/weiße Beklebung auf den Design Award hin, den die neue Baureihe bekommen hat.

Leider wurden wieder die Fenster überklebt. - Wirklich nicht schön!

So sah der Wagen noch bis Donnerstag, 16.03.2017 aus.

Wesentlich dezenter wurde Gtw 14 - 02 am Freitag, den 17.0.2017 neu mit einer Reklame für Vorwerk beklebt.

Wie die anderen Gtw der Br 14 mit Reklame ist auch er von unten beklebt.

Ich denke, dass vielen eine solch dezente Werbung auf den Fenstern wesentlich besser gefällt,
als eine vollflächige Werbung über den Scheiben.

Der Gtw 9 mit der alten Vorwerk Reklame steht in Oberbarmen. Vermutlich hat er die Laufleistung in den letzten Wochen erreicht und wird als einer der nächsten Wagen vom Gerüst genommen.

Und der Kaiserwagen rollt und rollt. Wenigstens etwas erfreuliches.

Aber nicht nur mit dem Kaiserwagen kann man eine Stadtrundfahrt machen, sondern auch mit den Oldtimern.
Stadtrundfahrten im Oldtimerbus - Auf Entdeckungstour durch Wuppertal.
Fahrkarten bekommt man im Touristik Zentrum, welches aber Ende März an einen neuen Standort zieht.
 

Eine Aufnahme aus ungewohnter Perspektive. Diese wird in ein paar Wochen so nicht mehr möglich sein, da dann der Baumbewuchs so stark zugenommen hat, dass man keine freie Sicht mehr auf die Bahn hat.
Gtw 14-03 kurz vor der Haltestelle Völklinger Str., in Fahrtrichtung Vohwinkel.

Oder wie ist es hier mit? Von der Oberen Lichtenplatzer Str. in Höhe der Gartensiedlung fotografiert.
Schwebebahn Gtw 23 hat die Station Loher Brücke verlassen und fährt in Richtung Oberbarmen.

Gtw 26 im Klusebogen unterwegs.
 


Die Wuppertaler Stadtwerke haben die Anlieferung von neuen Fahrzeugen gestoppt. Zur Zeit werden auch keine alten Wagen mehr ausgemustert, Dies gilt bis nach den Osterferien. Auf Grund von Bauarbeiten bei der Eisenbahn, wird Wuppertal in den Oster- und Sommerferien komplett vom Eisenbahnverkehr abgeschnitten. Die Deutsche Bahn hat einen völlig unzureichenden Bus Ersatzverkehr aufgestellt. Die dort angegebenen Fahrzeiten sind sind nicht einzuhalten. Für Reisende von und nach Wuppertal ist ein Chaos vorprogrammiert. Da auch die lokalen Eisenbahnlinien eingestellt sind, befürchten die WSW einen enormen Ansturm auf die Schwebebahn. Leider häufen sich die Störungen im Alltagsbetrieb. So ist es momentan fast täglich, dass eine Betriebsstörung den Schwebebahn Verkehr zum Erliegen bringt. Das reicht von 5 Minuten bis zu 90 Minuten und mehr. Hauptursache sollen die neuen Schwebebahnen sein. Softwarefehler geben Störmeldungen aus und Türen schließen und öffnen nicht mehr. Das sind aber nicht die alleinigen Probleme. Da kann es auch passieren, dass ein alter Schwebebahnwagen plötzlich Probleme macht und die Fahrgäste den Wagen verlassen müssen. Ebenso versagt die Elektronik und Mechanik an den Weichen in Oberbarmen und Vohwinkel. Bis dort ein verantwortlicher Mitarbeiter vor Ort ist vergeht viel, viel Zeit. Der muss nämlich mit dem Auto vorfahren, weil... die Schwebebahn ja nicht fährt. Und er muss über die riesige Umleitung am Hauptbahnhof fahren, koste eben auch wertvolle Zeit. Anfangs waren die Fahrgäste nur verärgert, jetzt machen sie sich lustig über unser Verkehrsmittel Nr. 1. Und die Fahrer müssen es ausbügeln, weil sie dem Zorn vor Ort ausgesetzt sind. Darüber hinaus haben eben diese Fahrer keinen verlässlichen Feierabend. Sie häufen Überstunden an. Da kommen den Tag über schon einmal bis zu 90 Minuten Mehrarbeit heraus.
Die Fahrgäste bekommen ihre Anschlüsse nicht mehr. So zum Beispiel am Samstag Morgen, den 18.03.2017. Eine der Weichen, oder die Kehranlage streikte mal wieder. Es kam zu einer Betriebsstörung.  Laut Fahrplan soll sie zwischen 10 und 12 Uhr alle 6 Minuten fahren, danach alle 4/5 Minuten. Bis weit nach 14.00 Uhr blieb die Anzeige an den Stationen auf alle 6 Minuten stehen. In Vohwinkel konnte man jedoch mehrere Züge beobachten, die bis zu 10 Minuten dort an der Abfahrtshaltestelle standen. Heute ging das noch, weil das Wetter sehr schlecht war und die Bahnen nicht sehr voll waren. Aber der Unmut in den Fahrzeugen wuchs. Leider wurden die Fahrgäste auch nicht über die Lautsprecher auf diese Verzögerungen hingewiesen. Erst nach 14.30 spielte sicht der Fahrplan wieder ein. Die Pannen kann man nicht vorher sagen, aber die Fahrgäste informieren wäre eigentlich eine Pflicht. - Zurück zum Bild. Da die WSW während der Osterferien großen Respekt vor den Ausfällen bei den Neuen haben, setzen sie auf die noch 18 alten Fahrzeuge. In der Hoffnung, dass der Betrieb dann reibungsloser ablaufen wird. Zur Zeit  kann man viele, viele Testfahrten mit den Neuen sehen. So hier der Gtw 14-10, der dabei auch als Fahrschule genutzt wurde. Kurz vor der Kluse, Richtung Vohwinkel. Kurs- Zugnummer 61


Am gleichen Morgen war auch der Gtw 14-09 mit der Zug- / Kursnummer 65 unterwegs.
Die WSW arbeiten also an dem Problemen mit den Software.

Gtw 14-06 am Robert-Daum-Platz, mit der Zug- /Kursnummer 67 und als Dienstfahrt beschildert-
 

Gtw 14 -10 ist mittlerweile auch im Testbetrieb gesichtet worden.
 

Die Wuppertaler Stadtwerke A.G. teilten heute (13.03.2017) mit, dass vorläufig keine weiteren neuen Wagen angeliefert werden sollen und die alten Wagen der Baureihe 72 nicht weiter ausgemustert werden. Als Grund nannte man die Sperrung der Eisenbahn in den Oster- und Sommerferien. Man wolle einen möglichst reibungslosen Ablauf im Betriebsgeschehen der Schwebebahn haben. Das wäre mit den Störungen, die bei den neuen Wagen noch nicht behoben sind nicht gewährleistet. Wagen 14-11, der hier in der Mitte des Bildes zu sehen ist war der letzte Wagen der noch ausgeliefert wurde. Die jetzt 11 Wagen sollen erst problemlos laufen. Gtw 14-11 wird komplettiert. Um an die Verschlüsse der Faltenbälge heranzukommen, muss der Wagen nach draußen vor die Halle gefahren werden. ur dort hat man die Möglichkeit diese Arbeit zu erledigen.
 

Schwebebahn Gtw 14-09 ist mittlerweile auch im Linienbetrieb. - Oberbarmen.

Leider sind im Moment viele Störungen, die einen reibungslosen Betriebsablauf nicht zulassen.

Man hört in den Schwebebahnen und auf den Bahnsteigen immer mehr kritische Stimmen. So konnte ich heute beobachten, dass eine große Lücke in der Zugfolge entstanden ist. Zum Beispiel an der Völklinger Str. kam es  zunächst in Richtung Oberbarmen zu Verzögerungen. Während in Richtung Vohwinkel Bahnen Zug um Zug kamen, musste man in Richtung Oberbarmen gefühlte 12 Minuten auf den nächsten Zug warten, der dann naturgemäß vollkommen überfüllt war. Das gleiche Schauspiel wiederholte sich etwa 20 Minuten später nur jetzt in Richtung Vohwinkel. Dazwischen gab es dann noch eine Betriebsstörung, die ca. 8 Minuten andauerte.

Schwebebahn Gtw Br 14-07 war als Fahrschule eingesetzt. .

Offensichtlich wurden damit auch Testfahrten unter Volllast gefahren,
denn im Inneren waren Gewichte auf den ganzen Zug verteilt

Mittlerweile ist Schwebebahn Gtw Br 14-11 in Vohwinkel eingetroffen. Die Gerüchteküche sagt, dass vorerst keine weiteren Neuen kommen sollen, ebenso werden keine Alten abgestellt. Abwarten und Tee trinken.
Am 13.03.2017 bestätigten die Wuppertaler Stadtwerke dieses Gerücht und nun ist es offiziell.

Allerdings wurde heute Gtw 12 abtransportiert. Er sollte eigentlich zur Helios Klinik Barmen kommen, doch wurde kurzfristig umdisponiert. Nun steht er auf dem Helios Klinikgelände Bergisch Land. Laut einem Bericht in der Zeitung WZ, soll er bis 2022 jedoch nach Barmen gebracht werden.

Das B-Teil geht auf die Reise nach Ronsdorf.

An der Bushaltestelle Parkstr. wurde ein Zwischenhalt eingelegt,
da man einem Mitarbeiter der Firma Neeb die letzte Ehre erweisen wollte.

Bushaltestelle Parkstr.

Vom Dach der Klinik bietet sich dieser Blick.

Mittlerweile hat die Mannschaft von Neeb Routine und alles geht ganz fix.

An späten Nachmittag bot sich bereits dieses Bild. Die Faltenbälge werden noch verschlossen
und die Drehteller im Inneren des Fahrzeuges eingebaut.

Am Samstag präsentiert sich der Wagen dann komplett.

Aus der Presse war zu entnehmen, dass er bis 2022 in Ronsdorf bleiben soll, dann wären die Arbeiten am Klinikum Barmen abgeschlossen und der Wagen würden zum Standort Barmen verbracht.

So zeigt sich die türlose Seite.

Hoffentlich bleibt er lange in diesem noch gutem Zustand.

Fangen wir am Karnevalssonntag mit dem Schwebebahn Gtw 12 an. Er fuhr heute (26.02.2017) wahrscheinlich seine letzten Einsätze in Wuppertal. Am 27.02.2017 wurde er noch einmal im Liniendienst gesehen, danach  ausgemustert, um dann in Wuppertal Ronsdorf wieder aufgestellt zu werden.

Die neuen Schwebebahnwagen Br 2014 01, 02, 04, 05 und 06 kamen erstmals zu Karneval zum Einsatz.

Für die Baureihe 72, hier mit Gtw 22 war es vermutlich der letzte Karnevalseinsatz.
Im nächsten Jahr fahren dann nur noch die neuen Wagen.

Gtw 22 mit einem Festwagen der Weinberger Funken.

Gtw 26 schwebt an einem weitern Prunkwagen vorbei.

14-04 rauschte an dem Wuppertaler Motivwagen vorbei.
Darauf war der Kaiserwagen zu sehen, der an diesem Sonntag leider nicht gesichtet wurde.

Gtw 72-25 fährt an dem wohl lautesten Wagen von Hako Sport vorbei.
Da fehlte wohl die Fantasie den Wagen zu gestalten. Ich meine hier nicht den Schwebebahnwagen.

Von Hand gemachte Musik finde ich immer besser. Schwebebahn Gtw 24.

Schwebebahn Gtw 72-12 begegnet dem Motivwagen mit der neuen Schwebebahn an der Seite.

Ob der Oberbürgermeister Mucke seinen Hut wegen des vorbei rauschenden Gtw 12 festhalten muss?

Schwebebahn Gtw 72-06 mit einem sehr schmucklosen Werbewagen.

Wechseln wir den Standort. Noch ist nicht viel los am Alten Markt. Schwebebahn Gtw 14-05.

Noch eines der vielen Abschiedsfotos von Schwebebahn Gtw 72-12.

Schwebebahn Gtw 14-06 kreuzt schon mehr Besucher.

Auf dem Rückweg ist der Karnevalszug dann endlich auch da.

Schwebebahn Gtw 14-02 trifft auf den Wagen der Weinberger Funken.

Gtw 72-14 trifft auf den Wagen des Kinderprinzenpaares.

Seilbahn und neue Schwebebahn auf dem Motivwagen, darüber schwebt Gtw 14-01.

Schwebebahn Gtw 72-13 mit babyblauen Luftballons.

Und schon ist der Spuk wieder vorbei. Schwebebahn Gtw 14-05.

Neben der Schwebebahn (Gtw 72-18) leisteten die Männer der ESW wieder ganze Arbeit
und säuberten die Straßen nach dem Umzug.

Schwebebahn Gtw 72-15 überquert andere Helfer am Alten Markt. Neben der Polizei, den Rettungskräften, der ESW, die auch Lkw als Straßensperren gegen Terroristen abstellten gilt ein besonderer Dank auch an die Mitarbeiter der WSW, die für den Transport der Besucher sorgten. - Wuppdika!
 

Schwebebahn Gtw 12, als Zug 12 am 25.02.2017. Er kam aus der Wagenhalle Oberbarmen und fuhr nach Vohwinkel. Dort wurde er ausgewechselt, an seiner Stelle kam Gtw 14 zurück. Möglicherweise war das die letzte Fahrt. Am konnenden Montag wird er außer Betrieb genommen. Er wird dann in Wuppertal Barmen aufgestellt.

Ein letztes mal mit Fahrgästen unterwegs? Hoffentlich kommt er morgen noch einmal zum Einsatz. Die WSW setzten wegen des  Rosensonntagszuges u. a. Verstärkungszüge ein.

Am Donnerstag, den 24.02.2017 war Schwebebahn Gtw 12 noch einmal ohne Reklame im Liniendienst.

Wieder ein Wagen weniger, ab nächste Woche.
 

Schwebebahn Gtw 11 mit der blauen Versuchslackierung wurde heute an die Firma Schaeffler Wuppertal ausgeliefert. Leider hatte der Werkschutz kein Einsehen mit den Fotografen. Schade. Dennoch konnte jemand Fotos machen, die er mir zur Verfügung stellte.

Das B Teil von Gtw 11 ist auf dem Tieflader verzurrt und dann geht es an die Mettmanner Str.

---

Dann wurde auch das A Teil auf den Weg gebracht.

Der so schnell aus der Halle, dass man kein weiteres Fotos von der anderen Seite machen konnte.

Tschüss und hoffentlich wird er eine guten Platz erhalten.

Das Mittelteil, auch C Teil genannt wurde mit den Drehgestellen ebenfalls ausgeliefert.

Auf Transportrahmen aus der Werkstatt wurden die Drehgestelle verladen.

Der Grund für den Ausverkauf der alten Schwebebahn, kommt in Form von 14-06 hereingeschwebt.

Gtw 11 ist bei Schaeffler angekommen und wird dort abgeladen.
Diese Bilder stammen von Ingo Klees. Vielen Dank dafür.

Mit den Kranen von Neeb ist das mittlerweile Routine.

Bilder von der Aufstellung bei Schaeffler folgen

Auch hier schwebt der Gtw 11 ein letztes Mal zu seinem endgültigen Aufstellplatz.
Zuerst muss er gedreht werden.

Er wird auf die vorbereiteten Ständer abgelassen.

Diese sind so ausgerichtet, dass die Karosserie auf den stabilsten Stellen steht.

Das waren die letzten Bilder von der Aufstellung des Wagens.

Diese Aufnahme stammt von einem nicht genannt werden wollenden Fotografen und zeigt
den Zug komplettiert und mit Treppen versehen.

Da wir schon bei den Neuen sind: BR 2014 - Gtw 10 ist bereits angeliefert und hängt am Gerüst.
Er muss noch fahrfertig gemacht werden.

 An Gtw 12 wurde heute die Werbung entfernt. Er ist wohl der nächste Kandidat, der die Werkstatt verlassen muss. Evtl. fährt er bis zum Wochenende noch einmal ohne Werbung durch Wuppertal-
 

Gtw 05, Br 2014 war wohl zu einer Testfahrt unterwegs, als er in Richtung Oberbarmen liegen blieb.
Offenbar ein Softwarefahler legte den Wagen erneut lahm. Gtw 12, Br 72 drückte ihn zuerst nach Oberbarmen und dann nach Vohwinkel zurück ins Depot..

Andreas Bald erwischte den Zug über der Kaiserstr. Auch andere Fotografen fotografierten den Drückzug.

Einen Tag zuvor gab es eine Betriebsstörung. Vermutlich an der Völklingerstr. blieb der neue Gtw 05 schadhaft liegen. Gtw 12, der Baureihe 72 musste den defekten Wagen nach Vohwinkel schieben. Bundsallee / Wunderbau

Leider war eine Verfolgung nicht erfolgreich, da die riesige Baustelle am Hauptbahnhof das Vorankommen verhindert. So erwischte ich den Zug erst wieder kurz vor dem Zoo / Stadion. Außerdem mogelt sich noch eine S-. oder Regionalbahn ins Bild. :-)

Hier erreicht der Drückzug die Haltestelle Bruch.

Am Kaiserplatz.

Vor ein paar Tagen hatte es bereits den neuen Gtw 07 erwischt. Er musste von Gtw 23 nach Vohwinkel geschoben werden. Das Foto wurde mit einem Handy gemacht und mir zur Verfügung gestellt. Danke dafür

 

 

Gtw 08, Br 2014 wird als Fahrschulewagen vorbereitet.

Für die Fahrlehrer gibt es diese ebenfalls neue Spielzeug. Die Schüler mögen es wohl nicht so sehr, kann der Fahrlehrer hier doch alles simulieren, worauf ein Fahrer reagieren muss.

Die Fahrschule rückt rückwärts aus in den Bahnhof Vohwinkel.

Der neue Gtw 09 wird ausgepackt und ans Gerüst gehängt.
 

In vier Lkw werden die Neuen Wagen angeliefert. Eigentlich hätten sie schon 2 Tage vorher geliefert werden sollen. Durch die Verspätung konnten sie nicht entladen werden. Der Grund dafür war die Verladung des alten Gtw 3, der nach Neuenkirchen zur Firma Prüser Bus gegangen ist.

So kam zuerst die Firma NEEB mit ihren Tiefladern in die Werkstatt, um Gtw 3 abzuholen.
Auch hier lief es diesmal nicht ganz reibungslos

Die Schwebebahn kommt in eine 25 m lange Halle. Die Drehgestelle sollen über der Bahn originalgetreu an speziellen Aufnahmepunkten aufgehängt werden und vielleicht auch eine Nachbildung der Schiene samt Träger. Dies ist natürlich nicht so einfach, weil sich die Hebearbeiten in der Halle nur mit Hubgeräten und nicht mit einem Kran durchführen lassen. Wagen B soll als Besprechungsraum in der Bestuhlung etwas verändert werden, Wagen A bleibt original und die Position in der Halle soll dann das Gefühl einer Haltestelle vermitteln.

Dort ging es erst einmal in die Warteposition

Mit diesem Lkw wurden die Drehgestelle abgeholt.
Zuvor wurden sie zunächst auf den falschen Lkw verladen und mussten erst wieder umgeladen werden.

Auf dem Tieflader verzurrt, wartet Gtw 3 auf den Abtransport.

Für das A und C Teil dauerte es noch eine Weile.

Doch auch das A und C Teil mussten letztendlich die Werkstatt in Vohwinkel verlasen.

Die letzten Meter in Wuppertal.

---

Die Wagen parkten irgendwo in Wuppertal und fuhren am frühen Morgen des 09.02.2017 nach Neuenkirchen.

---

Der Fahrer des Gtw 11 schickte zum Abschied noch ein Hupsignal. Gtw 11 ist dann der nächste Kandidat, der vom Gerüst genommen wird. Er soll am 23.02.2017 an die Firma Schaeffler in der Varresbeck geliefert werden.

In diesem Gespann sind die Drehgestelle verborgen.

Ankunft in Neuenkirchen, bei Prüser Bus.

Prüser Bus

---

---

Zuerst wurde das C Teil umgeladen auf einen kleineren Tieflader von Prüser,
der vermutlich aus dem Museum stammt.

--

---

Das B Teil wartet auf die Abladung.

---

 

---

---

---

Die Teile wurden nur kurz auf dem Hof zwischengelagert. - Später waren sie in einer Halle untergebracht.

---

 

---

---

Die Drehgestelle werden abgeladen.

---

----

---

Wollen wir die Daumen drücken, dass Prüser Bus diese Schwebebahn würdig aufbauen kann.
 

Am 26.01.2017 wurde Gtw 10 zu den Breiten Burschen an der Badischen Straße abgeliefert und aufgestellt.

Das A-Teil musste noch in der Auffahrt etwas warten...

Das B-Teil wurde mit einem Kran auf den endgültigen Platz gehievt.

Zuerst musste der Wagenteil um 180° gedreht werden.

Da schwebt er noch einmal.

Langsam nähert sich der Wagen dem Endpunkt.

---

Geschafft. Wagenteil B ist an seinem Platz.

Die Gurte werden abgenommen.

---

---

Jetzt wurde das A - Teil an den Kran rangiert.

---

---

Diese Crew hatte einen passenden Schlüssel, damit war es einfacher die Sänfte wieder zusammen zu schrauben.

 

 

Das A-Teil musste ebenfalls gedreht werden.

---

Aber auch das ist kein Problem.

Nur noch ein paar Meter...

---

Jetzt fehlt nur noch das Mittelteil.

Das ist es. Das C - Teil wird vorbereitet.

---

Bald ist er wieder vereint.

Die Sparkasse ist einer der Sponsoren, deshalb ist die Werbung auf dem Wagen geblieben.

Der Wagen soll im hinteren Bereich etwas umgebaut werden. Die Sitze werden entfernt.

Fäddich, so hatten die Schaffner früher einen Zug abfahrbereit an den Fahrer gemeldet.

Gtw 10 wird nie mehr fahren. - Hoffentlich kann er viele Jahre erhalten bleiben.
 

Br 2014, Schwebebahn Wagen Nr. 8 ist bereits am Gerüst. Er wurde heute aus der Wagenhalle gezogen, damit die Gurte des Faltenbalgens unter dem Wagen festgezurrt werden können.

Die Wagen 6 rechts und 7, links, werden auch für den Liniendienst vorbereitet.
Allerdings müssen erst noch ein paar Testfahrten gemacht werden.
Holger Grünen sandte mir dieses kleine Video zu. Zu sehen ist der Kaiserwagen bei der Einfahrt in die Wagenhalle. Aus der Werkstatt wird derweil Br 72, Gtw 5 auf einem Tieflader verladen herausgezogen. Zu guter Letzt fährt der Wagen 07 der neuen Generation Br 2014 in die Wagenhalle ein. Hier geht es zum Video:

Auf dem Parkplatz der Schwebebahn Werkstatt Vohwinkel stand Br 72, Wagen 5
für den Abtransport nach Sinsheim bereit.

Der Konvoi fuhr gegen 16.00 Uhr los. Morgen solle er, wenn die Wetterlage das zulässt mit viel Pressewirbel in das Erlebnismuseum Fördertechnik in Sinsheim ankommen.

Im geschlossenen Lkw war das Mittelteil sowie die Drehgestelle untergebracht.

Gtw 5 verlässt Wuppertal.

Hoffentlich bleibt er noch lange dort erhalten.

Fotos von der Ankunft ins Sinsheim wurden mir angekündigt.
 

Die Fahrschule der Schwebebahn ist auch wieder unterwegs. Hier ereicht sie die Haltestelle Völklinger Straße.

z. Zt werden 6 neue Fahrer ausgebildet. Schwebebahn Gtw 27 ist einer der alten Wagen, die an eine Fahrschuleinrichtung angeschlossen werden können.

Wagen 28 ebenfalls als Fahrschule unterwegs. Haltestelle Alter Markt.


Das neue Jahr fängt mit etwas Schnee an. So richtig einfangen lässt sich das Motiv noch nicht.
Schwebebahn Gtw 25, Völklingerstr.


Schwebebahn Gtw 12 Einfahrt Völklinger Str.


Schwebebahn Gtw 14 an der Haspeler Brücke.


Schwebebahn Gtw 17 - Landgericht.


Schwebebahn Gtw 9 am Landgericht.


Schwebebahn Gtw 15 an der Haspeler Brücke.


Schwebebahn Gtw 26, Varresbecker Str. - Bayer Werk.


Varresbecker Str. Richtung Zoo.


Schwebebahn Gtw 16, Einfahrt Zoo / Stadion.


Schwebebahn Gtw 14 am Stadion.


Schwebebahn Gtw 17 zwischen Varresbeck und Zoo.


Schwebebahn Gtw 9, Kaiserplatz.


Schwebebahn Gtw 7, mit der richtigen Reklame bei dem Wetter: Kälte Kaut. - Kaiserplatz.


Gegen 10.00h kamen auch die neuen Wagen zum Vorschein. Schwebebahn Br 2014 - 02 - Kaiserplatz.


Schwebebahn Br 72 Gtw 1 begegnet Schwebebahn Br 2014, Gtw 02 über der Kaiserstr.


Ich konnte mich nicht entscheiden, welches der beiden Bilder besser ist.


Schwebahn Br 2014, Gtw 01 am Zoo Stadion.
 

Der jetzige Schwebebahnhof Alter Markt wurde am 10. April 1967 eingeweiht. Auf einer Sonderseite habe ich 49 Bilder aus meiner Sammlung zum Umbau des Alten Marktes zusammengestellt. Hier geht es weiter:
At 10th  April 1967 the "new" station Alter Markt was opened. On an extra site I show 49 pictures from my collection.
Please follow these link:
 

Graham Feakins aus London hat mir eine CD mit Bildern aus den
Jahren 1969 und 1970 zur Verfügung gestellt.
Hier die erste Abteilung:
Obusse, einfach hier, oder auf die Bilder klicken
Graham Feakins / London send me a CD with different Photos from 1969 and 1970:
The first part are the trolley buses, just klick here, or the pictures.

 

2. Abteilung, Bilder der Meterspur - Straßenbahn, einfach den Link, oder die Bilder anklicken.
Part 2: Trams with
1000 mm (Meter) gauge, just click here, or click the pictures.

 

3. Abteilung: Bilder der Normalspur - Straßenbahn, einfach den Link, oder die Bilder anklicken.
Part 3: Trams with 1435 mm gauge, just click here, or the pictures.